Montag, 28. Januar 2013

Lusen - NP Bayerischer Wald


Schon lange wollte ich einmal im Winter auf den Lusen (1373 m. ü. NN) im Nationalpark Bayerischer Wald wandern.
Am 19.01.2013 war es dann endlich soweit! Morgens um 3Uhr30 stand mein Fotofreund Sven vor der Tür und wir düsten gemeinsam los. Nach einer etwa 2 1/2 stündigen Fahrt sind wir am Parkplatz angekommen. Schnell hatten wir unsere Rucksäcke geschultert und es konnte losgehen. Im Schein unserer Stirnlampen keuchten wir den Anstieg hinauf und waren beide sehr schnell auf Betriebstemperatur! Obwohl wir nur mit kleiner Ausrüstung unterwegs waren, kamen wir ordentlich ins Schwitzen! Und das bei ca. 10°C unter Null! 
Doch bereits während des Aufstiegs wurde uns klar, dass es heute richtig gut werden würde. Zwischen den Bäumen hindurch konnten wir schon den einen oder anderen Blick ins Tal erhaschen. Voller Vorfreude wurden wir immer schneller und sehnten den Gipfel herbei. Endlich oben angekommen wurde in der kleinen Schutzhütte noch schnell das durchnässte Sporthemd gewechselt und etwas an verlorenen Kalorien nachgefüllt. 
Zum Glück hatten wir auch unsere Daunenjacken dabei, denn es war wirklich bitterkalt. 
Aber die Natur hatte alles für uns aufgeboten: Feinsten Pulverschnee mit herrlichen Schneeverwehungen! Dick mit Raureif überzogene Bäume! Eine Nebeldecke im Tal und darüber ein sternenklarer Himmel, welcher uns einen tollen Sonnenaufgang bescheren würde! Das "i"-Tüpfelchen war, dass wir den ganzen Gipfel für uns alleine hatten!!
Dann folgte das Fotografieren im Rauschzustand! Wo man auch hinschaute: Überall Motive ohne Ende! Man wusste nicht, welchem man sich zuerst zuwenden sollte. Die Zeit verging wie im Fluge, die Kälte war schnell vergessen und bereitete uns keinerlei Probleme.
Als wir uns später auf dem Gipfel wieder trafen, hatte jeder von uns ein fettes Grinsen im Gesicht...
















Kommentare:

  1. Wirklich tolle Bilder sind Dir da gelungen und die Mühen haben sich doch mehr als gelohnt. Glückwunsch dazu und zum Erlebnis!
    Was ich immer schon mal wissen wollte: warum sehen die Bäume in den u.a. zwei ersten Fotos so merkwürdig tot und traurig aus? Sind sie tatsächlich abgestorben oder ist es eine spezielle Baumart?
    LG aus Basel - Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,
    wie Du bereits richtig bemerkt hast, wurde der Wald vom Borkenkäfer dahingerafft! Im Schutz der abgestorbenen Bäume entwickelt sich nun ein vollkommen neuer Baumbestand. Ein absolut einzigartiges und landschaftlich sehr interessantes Gebiet.
    VG
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. So eine grosse Fläche von Borkenkäferschäden hab ich noch nie gesehen, Wahnsinn!

      Löschen
  3. Hallo Thomas,
    tolle Bilder sind das - eines stärker als das andere. Herrliche Stimmungen hast du dabei eingefangen!
    LG aus Gutau im Mühlviertel, OÖ
    Erwin (pilserwin.at)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Freut mich, dass die Bilder gefallen!
      VG
      Thomas

      Löschen
  4. Traumhafte Kulisse ;-) Genial klasse Fotos. Da ich selber schon im Winter auf dem Lusen war komme ich wieder richtig ins schwärmen. Da habt ihr aber auch bestes Fotowetter gehabt. Der Winterweg hoch ist heftig.
    LG Eddi

    AntwortenLöschen
  5. Danke!
    Das Wetter war wirklich TOP und der Aufstieg hat sich gelohnt!
    Viele Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen