Sonntag, 9. März 2014

Kreuzotter (Vipera berus)

Leider konnte ich noch immer keine Amphibien finden. Daher hatte ich beschlossen, einen mir seit langem bekannten Lebensraum der Kreuzotter aufzusuchen. An einem Steilhang bin ich auch sofort fündig geworden. Vor mir lag eine einfarbige, schwarze Kreuzotter! Man nennt diese Farbvariante auch Höllenotter oder Bergviper. Leider hat sich die Schlange sehr schnell verzogen. Ich konnte sie aber unter einem Grasbüschel erneut ausmachen und einige Bilder auf den Chip bannen.

Nachdem mich der Hunger nach Hause getrieben hatte, bin ich am Abend noch einmal in das Gebiet gefahren und bis nach Sonnenuntergang geblieben. In dieser Zeit habe ich noch einige Fichtenkreuzschnäbel und einen Grauspecht beobachtet! Nach Sonnenuntergang hat ein Uhu mehrfach gerufen und in weiter Ferne waren noch zwei Männchen des Sperlingskauz aktiv.

Ich bin sicher, nicht zum letzten Mal dort gewesen zu sein.



Keine Kommentare:

Kommentar posten